Auf geht´s nach Rumänien

Mit 3:0 über Hartberg ins Cup Halbfinale


lowres_GEPA-20211106-101-106-0110.JPG-UVC Graz

Die UVC Holding Graz Herren mussten am Samstag in Marburg, beim Tabellenzweiten der MEVZA, eine 0:3 Niederlage hinnehmen, konnten aber am Sonntag den Einzug ins Halbfinale des österreichischen Cups fixieren.

 

Bei den Herren ist der Terminplan derzeit sehr gefüllt. Nach dem Europa Cup Spiel gegen Bukarest ging es für Johannes Kratz und Co bereits am Samstag nach Marburg.

Gegen die starken Slowenen konnten die Grazer kein Rezept finden und mussten sich mit einem 0:3 wieder auf die Heimreise machen.

 

Am Sonntag hingegen konnten die Murstädter im Derby gegen die TSV Hartberg Herren einen 3:0 Erfolg feiern und den Einzug ins Halbfinale des österreichischen Cups fixieren.

Dort trifft man jetzt auf den VCA Amstetten, die sich letzte Saison erst im Finale dem Cupsieger Aich/Dob geschlagen geben mussten.

Als Spieltermin ist derzeit der 23.Jänner 2022 angegeben.

 

Nach den 2 Spielen am Wochenende geht es für die UVC Holding Graz Herren bereits morgen nach Wien und weiter nach Bukarest.

Am Mittwoch um 19 Uhr heißt es für die Grazer alles geben, um vielleicht in einen Golden Set zu kommen.

Im Hinspiel gab es für die Schlossbergboys eine 1:3 Niederlage gegen die starken Rumänen. Somit müsste man in Bukarest mit 3:0 oder 3:1 gewinnen, um einen goldenen Entscheidungssatz zu holen.

 

„Die Mannschaft ist etwas müde nach den vielen Spielen. Das ist sicherlich kein gutes Vorzeichen, aber ich bin überzeugt, dass sie noch einmal alle Reserven herausholen werden, um das unmögliche doch möglich zu machen,“ so Frederick Laure.

 

Im Fall eines Aufstiegs wartet bereits der deutsche Spitzenklub Frankfurt auf den Sieger dieses Duells.

 

CEV CUP

17.11.2021 | 19:00 Uhr | Bukarest

Dinamo Bukarest - UVC Holding Graz