Herren ziehen nach und stehen im Finale

Mit einem umkämpften 3:0 über den UVC Ried ins Finale


GEPA-29022072231.jpg-UVC Graz

Die UVC Holding Graz Herren gewinnen im Cup Halbfinale gegen den UVC Ried und stehen im Endspiel um die Titelverteidigung im österreichischen Cup.

 

Die Grazer mussten sich sehr anstrengen, um gegen die gut spielenden Rieder zu bestehen. Anfangs war es ein Duell auf Augenhöhe bei dem sich keines der Teams deutlich absetzen konnte.

Gegen Ende jedes Satzes aber konnten sich dann die Hausherren steigern und den Sack zumachen.

 

Mit 25:20, 25:22 und 25:20 sicherten sich Lorenz Koraimann und Co den Einzug ins Finale des österreichischen Cups und sind somit am Weg zur Titelverteidigung.

Morgen um 20:25 Uhr geht es gegen den österreichischen Meister SK Aich/Dob, die in ihrem Halbfinale die Wörther-See-Löwen aus Klagenfurt mit 3:2 schlagen konnten.

 

Nach 2012, 2015 und 2019 könnten die Grazer zum vierten Mal den Titel an die Mur holen und auch zugleich zum letzten Mal in diesem Cup Modus. Ab nächster Saison ist der Cup ja für alle SpielerInnen geöffnet und somit dürfen auch Legionäre mitspielen.

 

Frederick Laure: „Mit beiden Teams im Endspiel zu stehen ist schon stark, aber jetzt wollen wir mehr. Das Ziel ist beide Titel zu hole und das wird nicht leicht. Man hat gesehen was heute bereits für eine Stimmung war und ich erhoffe mir morgen ein volles Haus, dann können wir es schaffen mit Damen und Herren ganz oben zu stehen.“

 

UVC Holding Graz - UVC Ried          3:0

(25:20/25:22/25:20)

MVP: Fabian Kriener (Ried) und Lorenz Koraimann (Graz)

 

Ö-CUP Finale presented by

       ENERGIE STEIERMARK

 

01.03.2020 | 20:25 Uhr | Raiffeisen Sportpark

UVC Holding Graz - SK Aich/Dob