Damen bestätigen steirische Nummer 1

3:0 Erfolg im Derby gegen Hartberg


GEPA-10111883007.jpg-UVC Graz

Am Freitag konnten Eva Dumphart und Co auch das nächste Steirer Derby mit 3:0 gewinnen und bestätigen ihre Vormachtstellung in der Steiermark.

 

Die UVC Damen starteten gut in das nächste Steirer Derby und konnten ab Mitte des Satzes mit einer 7 Punkte-Serie einen stabilen Vorsprung herausspielen und diesen auch bis zum Ende halten. Mit 25:15 stellten Birgit Ebster-Schwarzenberger und Co auf 1:0.

 

Auch im 2. Durchgang lief es bei den Uhrturmchicks wie am Schnürchen. Maria Witsch legte mit einem starken Service den Grundstein für eine schnelle 8:0 Führung. Jetzt spielten die Grazerinnen weiterhin groß auf und holten sich auch den nächsten Satz klar mit 25:10.

 

Die Hartberg Damen gaben aber nicht auf und kämpften tapfer weiter. Sie blieben lange an den Meisterdamen aus Graz dran. Anja Dörfler und Co mussten sich jetzt gegen die sehr gut spielenden TSV Damen anstrengen.

Beim Stand von 24:21 hatten die Grazerinnen den ersten Matchball, aber die jungen Hartbergerinnen konnten alle 3 Matchbälle abwehren und sich den ersten Satzball herausspielen. Die Uhrturmchicks wehrten sich gegen den Satzverlust und am Ende war es die ehemalige Hartberger Spielerin Linda Peischl, die mit einem Ass das 27:25 und 3:0 für die Grazer fixierte.

 

Frederick Laure: „Mit diesem Sieg haben wir unsere Vormachtstellung in der Steiermark bestätigt und klettern auch in der Tabelle weiter nach oben. Am kommenden Sonntag geht es jetzt gegen Salzburg und danach nach Tschechien zum CEV Cup."

 

Für die Uhrturmchicks geht es nach dem Aus in der Champions League jetzt im CEV Cup weiter. Hier ist man am 28.11.2018 zu Gast im tschechischen Ostrava ehe es am 06.12.2018 zum Rückspiel im Raiffeisen Sportpark kommt.

 

 

TSV Hartberg - UVC Holding Graz  0:3

(15:25 / 10:25 / 25:27)

Scorerinnen: Ebster-Schwarzenberger 11, Dumphart und Peischl je 7

 

25.11.2018 | 16:00 Uhr | Raiffeisen Sportpark

UVC Holding Graz - SG PSV Salzburg